Startseite / English / Deutsch

Deutsch

Alle Fassungen dieses Artikels: [Deutsch] [English] [Español] [français] [русский]

Internationaler Tag zur Förderung sicherheitsbewussten Verhaltens an Bahnübergängen (ILCAD)

Seit 2009 organisiert der Internationale Eisenbahnverband (UIC) mit Unterstützung der weltweiten Gemeinschaft der Bahnen den internationalen Tag zur Förderung sicherheitsbewussten Verhaltens an Bahnübergängen: ILCAD (International Level Crossing Awareness Day). Mittlerweile unterstützen immer mehr Organisationen des Straßensektors wie auch die EU-Kommission und der Wirtschaftsausschuss der Vereinten Nationen (UNECE) diese Kampagne, die Straßenverkehrsteilnehmern und Fußgängern die potentiellen Gefahren an Bahnübergängen vor Augen führen soll, damit sie ihre Verhaltensweisen ändern und die Bahnübergänge sicher überqueren ("Bahnübergänge - Sicherheit hat Vorrang!"). ;

Im Hintergrund stehen die Statistiken: noch immer werden zu viele Menschen beim Überqueren von Bahnübergängen getötet oder schwer verletzt. Laut den europäischen Statistiken entfallen zwar nur 1% der Straßenverkehrsopfer auf Zusammenstöße an Bahnübergängen, im Schienenverkehr machen sie jedoch 28% der Bahnunfälle aus. Diese Statistiken zeigen ferner, dass die meisten Unfälle auf das Verhalten der Straßenverkehrsteilnehmer oder der Fußgänger zurück zu führen sind. Trotzdem handelt es sich in den Köpfen vieler um ein reines Bahnproblem ! Die Konferenzen zum Thema Bahnübergänge zeigen, dass - da man nicht alle Bahnübergänge schließen kann - erzieherische Maßnahmen die einzige echte Möglichkeit darstellen, den Menschen die potentiellen Gefahren an Bahnübergängen und die Konsequenzen bewusst zu machen, die eine Missachtung der Straßenverkehrsordnung zur Folge hat. Verfehlen erzieherische Maßnahmen ihr Ziel, müssen sie durch entsprechende Sanktionen ergänzt werden.

Die 5. Ausgabe von ILCAD fand am 7. Mai 2013 statt und wurde im Rahmen der zweiten Weltsicherheitswoche für den Straßenverkehr der Vereinten Nationen durch die UNECE in Genf organisiert. ILCAD 2013 fand in 45 Ländern statt. Die Botschaft war auf junge Menschen ausgerichtet, die permanent Ablenkungen durch Handys und iPods ausgesetzt sind. Näheres zum Programm unter http://www.unece.org/trans/roadsafe...

Die 6. Ausgabe von ILCAD findet am 3. Juni 2014 statt, auch diesmal in verschiedenen Ländern mit einer Vielzahl von Kampagnen. Die Pressekonferenz 2014, die Podiumsdiskussion zum Thema Sicherheit an Bahnübergängen mit Experten aus verschiedenen Sektoren sowie zahlreichen Parallelveranstaltungen werden von REFER in Lissabon (Portugal) organisiert. Zielgruppe 2014 sind die Berufsfahrer (Schulbus, Bus, Taxi, Kleinbus, Sattelschlepper, Lkws, Sondertransporte, Rettungswagen, ...).

Sie können sich unentgeltlich an dieser Initiative beteiligen, alle Aktionen finden in einem rein kollaborativen Rahmen statt. So können auch Sie der Gemeinschaft der Bahnen dabei helfen, das betriebliche Risiko an der Schiene/Straße-Schnittstelle zu verringern.

ILCAD - 3. Juni 2014

Nähere Informationen zu den früheren ILCAD-Veranstaltungen unter